MTB-Strecken Ettlingen: Schwarze Wattkopf-Runde

Deutsch - English

Region

Daten

StartEttlingen: Streckentafel auf dem Parkplatz am Albgaubad
ZielEttlingen: Streckentafel auf dem Parkplatz am Albgaubad
Erstellungsdatum2005-11-20
Höhe143 m
Höhendiff.423 m
Länge14.5 km
Max. Steigung18 %
Wegpunkte km 0.3 (155 m): Von Schöllbronner Str. links abbiegen, dann links auf Singletrail
km 0.4 (145 m): Bahn-Unterführung
km 0.7 (145 m): kurz rechts auf L613, dann links auf Vogelsruhweg, Beginn Steilanstieg
km 3.1 (315 m): Fuchsbauweg (oberhalb Jagdhütte), Beginn Singletrail
km 3.4 (325 m): rechts ab
km 4 (310 m): Ende Singletrail, geradeaus auf Grünwettersbacher Weg
km 4.2 (325 m): Kurz vor Waldrand links ab auf Singletrail
km 5.5 (310 m): Ende Singletrail, weiter geradeaus
km 5.7 (305 m): scharfe Linkskurve, Beginn Abfahrt Edelbergweg
km 7.5 (160 m): Am Waldrand scharf links zur Hedwigsquelle, links an der Quelle vorbei, steil bergauf
km 8.4 (255 m): Einmündung rote Runde von links
km 8.7 (280 m): Grünwettersbacher Weg - eigentlich geht es geradeaus auf einem steilen Singletrail weiter, der bei der Vermessungsfahrt aber wegen Forstarbeiten gesperrt war. Ich bin statt dessen rechts und am Ende des Anstiegs links abgebogen.
km 9.6 (335 m): Rechts abbiegen auf Fuchsbauweg
km 10.5 (345 m): Wattkopf, Vereinigung mit roter Runde, links abbiegen, erst sachte bergab, dann immer steiler
km 10.9 (300 m): Friedrichshütte, Ende des steilen Bergabstücks, rechts ab auf Forstweg
km 12.5 (195 m): Vogelsang
km 13.4 (140 m): Kreuzung Bismarckstraße/L613

[Profil]
Profil herunterladen: PNG - SVG - PDF

Beschreibung

Dies ist die schwerste der von der Stadt Ettlingen ausgeschilderten MTB-Runden am Wattkopf - allerdings mit einer Abweichung: Da der Bergauf-Trail im oberen Teil der Essigwiesklamm wegen Forstarbeiten gesperrt war, musste ich das gesperrte Gebiet auf Forstwegen umfahren.

Fahrtechnische Hauptschwierigkeit bergab ist das zwar relativ breite, aber steinige und an die 30 % steile Bergabstück vom Wattkopf zur Friedrichshütte bei km 10.5. (Keine Panik: Wenn ich dort als vom Rennradfahren kommender Gelegenheitsbiker mit meinem CC-Hardtail heil runterkomme, sollte die Abfahrt für "richtige" Mountainbiker erst recht kein Problem sein. Uneingeschränkt anfängertauglich ist sie aber sicher nicht.)

Der Singletrail vom Fuchsbauweg zum Grünwettersbacher Weg (km 3-4) ist bei trockenem Wetter einfach zu fahren, kann bei Nässe allerdings sehr schlammig werden. Hauptschwierigkeit bergauf ist - vor allem bei Nässe - der Singletrail im oberen Teil der Essigwiesklamm, den ich bei der Vermessungsfahrt leider wegen Forstarbeiten nicht befahren konnte.

Alternative zur offiziellen Streckenführung auf den ersten 500 m: Statt das Fahrrad durch die Bahnunterführung am Tennisclub zu tragen, ist es einfacher, auf der Schöllbronner Straße stadteinwärts über die Bahnschienen zu fahren und dann scharf rechts auf den Weg einzubiegen, der zwischen Albgaubad und Bahnstrecke entlangführt.

Verglichen mit Kartenangaben sind die Tacho-Messwerte oben auf dem Bergrücken ca. 10-15 m zu hoch. Auch der Messwert für die Gesamt-Höhenmeter dürfte somit etwas zu hoch liegen.

Creative Commons License
Die Inhalte auf dieser Seite sind unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License lizenziert.
Letzte Änderung: 2009-11-02